Logo der Universität Wien

Preise und Auszeichnungen

Verleihung der Jan Patočka-Medaille an Univ.-Prof. Dr. Friedrich Stadler mit 

 Die Jan Patočka-Medaille ist der höchste Preis der Tschechischen Akademie der Wissenschaften für Verdienste in den Humanwissenschaften. Jan Patocka (1907-1977) gilt als der international bekannteste Vertreter der humanistischen Tradition in der modernen Geschichte Tschechiens. Die Verleihung an Friedrich Stadler, Vorstand des Instituts Wiener Kreis und Professor für History and Philosophy of Science an der Universität Wien, fand am 19. Februar 2016 in Brünn unter Beisein des Botschafters der Tschechischen Republik in Wien und des Rektors der Masaryk Universität sowie des Bürgermeisters der Stadt Brünn statt.

"Die Auszeichnung bedeutet für mich persönlich eine ehrenvolle symbolische Anerkennung meiner Bemühungen zur fächerübergreifenden Erforschung und Pflege der fruchtbaren intellektuellen und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Wien und Prag seit der Donaumonarchie. Das 1991 gegründete Institut Wiener Kreis hat seine Eröffnungskonferenz über 'Wien - Berlin - Prag. Zum Aufstieg der wissenschaftlichen Philosophie' veranstaltet und im Juni 2016 findet nach 25 Jahren eine große internationale Konferenz anlässlich des 100. Geburtstages von Ernst Mach an der Universität Wien und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften statt", freut sich Friedrich Stadler über die Auszeichnung.

Institut für Philosophie
Institut für Zeitgeschichte
Institut Wiener Kreis
Wiener Kreis Gesellschaft

Einweihung des Ernst Mach Denkmals in Prag

 

Wissenschaftsbuch des Jahres 2016 Univ.-Prof. Dr. Karl Sigmund: "Sie nannten sich Der Wiener Kreis"

Bei der Wahl der besten Wissenschaftsbücher des Jahres des Wissenschaftsministeriums setzte sich in der Sparte "Naturwissenschaft/Technik" der Mathematiker Karl Sigmund mit seinem Buch "Sie nannten sich Der Wiener Kreis" durch. Sigmund arbeitet als Mathematikprofessor an der Universität Wien und am International Institute for Applied Systems Analysis in Laxenburg. Für seine Forschungen auf dem Gebiet der Evolutionären Spieltheorie wurde er international ausgezeichnet. Ein weiterer Schwerpunkt ist seine Beschäftigung mit der Geschichte der Mathematik, insbesondere dem Wiener Kreis. "Über den Wiener Kreis wollte ich seit fünfzig Jahren schreiben. Mein Lebenslauf hat es fast unausweichlich gemacht", verrät Karl Sigmund im Interview mit uni:view.

Wissenschaftsbuch des Jahres
Website von Karl Sigmund
"Buchtipp des Monats von Karl Sigmund" in uni:view

Verleihung des “Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich” an Friedrich Stadler


Am 16. Juni 2014 fand im Rektorat die Verleihung des “Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich” an Friedrich Stadler statt.

 

BERICHT IN UNI:VIEW

Universität Wien
Institut Wiener Kreis
Spitalgasse 2-4, Hof 1.2
1090 Wien

T: +43-1-4277-465 01
F: +43-1-4277-9465
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0