JOINT STATEMENT REGARDING HANS JÜRGEN WENDEL'S PUBLIC SUPPORT FOR THE GERMAN FAR-RIGHT "ALTERNATIVE FOR GERMANY" (AfD) PARTY


As has been widely reported in the German media, the current co-editor of the Moritz Schlick Gesamtausgabe, prof. em. Hans Jürgen Wendel, has joined the German far-right AfD party, and given interviews in support of the AfD. This action completely contradicts the life and work of Moritz Schlick and the philosophy of the Vienna Circle generally. The Institute Vienna Circle and the Vienna Circle Society are committed, in their objectives and principles, to the values of the historical Vienna Circle. Together with the Moritz Schlick Forschungsstelle at the University of Rostock and the Springer Verlag Wiesbaden, we are aiming to reorganize the editing of Schlick's works.

Vienna, Mai 3rd, 2021

Prof. Martin Kusch (Institute Vienna Circle, Head)
Prof. em. Friedrich Stadler, Vienna Circle Society (Co-editor of the Schlick Gesamtausgabe)

 

STELLUNGNAHME ZU HANS JÜRGEN WENDELS BEKENNTNIS ZUR AfD

Wie aus der Presse zu entnehmen ist, hat sich der Mitherausgeber der Moritz Schlick Gesamtausgabe, Prof. em. Hans Jürgen Wendel der rechtsextremen AfD angeschlossen. Dieser Entschluss ist in jeder Hinsicht mit dem Lebenswerk von Moritz Schlick und der Philosophie des Wiener Kreises ingesamt unvereinbar. Das Institut Wiener Kreis und die Wiener Kreis Gesellschaft sind in ihren Zielsetzungen und Prinzipien den Werten des historischen Wiener Kreises verpflichtet. Gemeinsam mit der Moritz-Schlick-Forschungsstelle der Universität Rostock und dem Springer Verlag Wiesbaden suchen wir daher nach einem Weg, die Herausgabe der Werke Schlicks neu zu organisieren.

Wien, 3.5.2021

Prof. Martin Kusch
(Vorstand, Institut Wiener Kreis der Universität Wien)

Prof.i.R. Friedrich Stadler
(Wissenschaftlicher Leiter, Wiener Kreis Gesellschaft und Mitherausgeber der Moritz Schlick Gesamtausgabe)