Online Buchpräsentation mit Vorträgen | Zur Aktualität der Mach-Forschung ONLINE-Veranstaltung on the topicality of Mach Research

28. Oktober 2020

14.00–17.30 Uhr

Online - Buchpräsentation mit Vorträgen

VERANSTALTER / ORGANIZER: Kommission für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften

Österreichische Akademie der Wissenschaften
Arbeitsgruppe Geschichte der Wissenschaftsphilosophie

Link zum Lifestream:

www.oeaw.ac.at/veranstaltungen/live/

In den letzten Jahren hat das internationale Interesse am Leben und Werk des Physikers Ernst Mach (1838-1916) stark zugenommen, u.a. wegen seiner Rolle als Wegbereiter der Relativitätstheorie und des Wiener Kreises. Außerdem praktizierte er als „Naturforscher“ die heute aktuelle Verknüpfung von Geschichte und Philosophie der Wissenschaften. Für die Kommission für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften der ÖAW ist Mach eine Art Pionier der Wissenschaftstheorie und -geschichte. Anlässlich neuer Publikationen lädt sie ein, die aktuelle Mach-Forschung zu diskutieren.
Bei der Online-Tagung „Zur Aktualität der Mach-Forschung“ stehen Vorträge, Diskussionen sowie die Präsentation dreier Neuerscheinungen auf dem Programm: der Band „Die Prinzipien der physikalischen Optik“ im Rahmen der Ernst Mach Studienausgabe (2020), dessen Vorwort durch Machs Sohn Ludwig wider die Relativitätstheorie folgenreich gefälscht wurde, sowie die beiden Bänden der großen „Mach-Zentenariums-Konferenz“ (2019), die von der Universität Wien und der ÖAW gemeinsam veranstaltet wurde.

www.oeaw.ac.at/kgpw/geschichte-der-wissenschaftsphilosophie